Meditation

Meditation ist ein Weg der Stille, der Ruhe, der Entschleunigung, der Achtsamkeit, der Selbstannahme und der Selbsterkenntnis und wo wir erkennen:
Unsere Welt ist laut. Und da wo es laut ist, schauen wir Menschen hin, werden abgelenkt und fortgeführt von uns selbst. Wohin wir auch gehen, werden unsere Ohren, unser ganzes Wesen beschallt. Selten finden wir einen Platz, wo es einfach nur still ist. Wie auch alles Echte, ist auch die Stille selten geworden und mittlerweile ein Luxus.

Stille
Stille hilft uns, Kraft zu tanken.

Stille bewahrt unsere Gesundheit auf allen Ebenen oder lässt uns gesunden.
Stille ist Freude, sie ist Glück.
Stille führt zum Frieden.
Stille ist Freundschaft mit sich selbst und anderen.
Stille nimmt alles auf und transformiert.
Stille ist das Feld der unendlichen Möglichkeiten.
Stille verbindet uns ….. mit Allem was war ….. mit Allem was ist.
Stille ist der grosszügige gegenwärtige Moment.
(von Manuela Pizzera aus der Schweiz)

Meditation ist ein Weg der Stille, der Ruhe, der Entschleunigung, der Achtsamkeit, der Selbsterkenntnis und der Selbstannahme. Wir kommen über die Meditation bei uns selbst wieder an, spüren unseren Körper, nehmen bewusst wahr wie unser Atem ein- und ausströmt, nehmen unsere Gedanken und Gefühle wieder wahr und können diese annehmen, so wie sie sind, kämpfen nicht dagegen an, da wir verstehen, dass alles richtig ist so wie es ist.

Und aus dieser Beobachtung und der Erkenntnis verstehen wir, das es wichtig ist, einen Moment „Hier zu sein und Da zu sein“ und nicht irgendwo anders. Weder in der Vergangenheit zu sein, noch in der Zukunft zu sein, sondern einfach nur „Hier zu sein“. Hier, wo wir zu diesem Zeitpunkt sind und „Wir sind einfach Da“ ……………..und hier beginnt der Weg der Meditation.

Es gibt viele Wege, Meditation zu praktizieren, um in die Ruhe einzutreten, z.B.
Vipassana – den Atem beobachten und sich mit ihm zu verbinden.
die Wolken, einen Baum oder einen Vogel beobachten und ein ruhiges Bewusstsein spüren.
am Tag einfach mal innehalten und den Atemstrom wahrnehmen, ihn fließen lassen und Entspannung zulassen und Stress loslassen.
die Schönheit der Natur, z.B. einen Sonnenaufgang, das Meer, eine Wiese, den Duft einer Blume in sich aufnehmen und die Energie tanken.
sich an einen Baum anlehnen, mit ihm in Verbindung gehen und Trost bekommen und Kraft tanken.
Herzmeditationen, ein lächeln von Herzen aus, durch den Körper wandern lassen und sich annehmen so wie man ist
Naturmeditation, am Fluss sitzend dem Wasser zuschauen und die Gedanken und den Stress mit dem Wasser wegfließen lassen.
Heilvisualisierung und positive Affirmationen für die physische und psychische Gesundheit zu stärken.
Visualisierung zur Stärkung der Imagination und der Willenskraft, für die schöpferische Kraft.
Klang- und Licht – Meditationen.
Alltagshandlungen sich bewusst machen, z.B. ich wasche mir die Hände, und ich bin mir bewusst, dass ich mir die Hände wasche. Ich fühle das Wasser. Ich bin mir meiner Handlung gewahr.

Sie interessieren sich für den Weg der Meditation und suchen einen Kurs oder einen Workshop.

Gerne berate ich Sie persönlich.
Harald Hasenöhrl
Telefon: 0049-(0)6345-9596855
Email: info@gesundheitspfad.de