Tai Ji Stock

Kraftvolle fließende Bewegungen • Zentriertheit • Innere Stille • Achtsamkeit

Der Stock (Gun) symbolisiert den „Drachen“, und die BewegungeStock2n der Tai Ji Stockform beinhalten phantasievolle Namen, wie „Der blaue Drache streckt seine Krallen aus“ (Qing Long Tan Zua), „Beim Setzen den Guan Yin Buddha begrüßen“ (Zuo Bai Guan Yin), „Das Umkreisen des Himmels und der Erde“ (Yun Zhuan Qian Kun).
Die Tai Ji Stockform umfasst nicht nur die Techniken des Stocks, sondern auch von Speer, Lanze und Hellebarde.

Tai Ji Stock beinhaltet spiralförmige runde, entspannte, dynamische und kraftvolle Bewegungen und Drehungen, die gezielt von der Körpermitte aus ausgeführt werden.

Dabei erfährt der ganze Körper:
eine physische Stärkung,
• mehr Energie,
• einen besseren Bodenkontakt,
• eine aufrechte Körperhaltung,
• mehr Beweglichkeit,
• eine erweiterte Raumwahrnehmung,Stock1
• ein inneres Gleichgewicht und Entspannung.

Mögliche Inhalte:
• Tai Ji Drachen · Langstock.
• Tai Ji Drachen · Kurzstock.

• Inneres Training und Atmung beim Tai Ji Stock.
• In den Bewegungsfluss kommen, Übergänge und ihre Bedeutung, Yin/Yang beachten.
• Die einzelnen Grifftechniken und Spiralbewegungen für den Stock.
• Rhythmus / Dynamik / Himmelsrichtungen der einzelnen Stocksequenzen.
• Anwendungstechniken zum besseren Verständnis des Führen/Bewegen vom Stock.

Die Tai Ji Drachenstock „Kurzstock und Langstock Formen“ stammen ursprünglich aus der Shandong Provinz Chinas, wo sie aus der Sicht der Kampfkunst, der Philosophie und der traditionellen chinesischen Bewegungskunst von Meistern der Kampfkünste heute noch gepflegt werden.

Gerne berate ich Sie persönlich.
Harald Hasenöhrl
Telefon: 0049-(0)6345-9596855
Email: info@gesundheitspfad.de